25.06.2020

Schienenlärm wirksam reduzieren


Um bei Zugüberfahrten die entstehende Schallabstrahlung der Schienen zu vermindern, ergänzt Calenberg sein Produktportfolio um stahlbewehrte Schienenstegdämpfer.

Der Schienenstegdämpfer wird an beiden Seiten des Schienensteges befestigt. Versetzt ein Zug die Schiene in Schwingung, vermindert der Schienenstegdämpfer die Bewegungen und damit den abgestrahlten Schall. Das Produkt bewirkt zudem eine Minimierung von Riffelbildung auf der Schienenoberseite, was im Endeffekt geringerer Schienenverschleiß, damit auch niedrigere Wartungskosten und letztendlich eine verlängerte Gesamtnutzungsdauer der Schiene bedeutet.
Die Schienenstegdämpfer erfüllen die Anforderungen aller Vignol Schienenprofile.

Vorteile des Produktes:
Aufgrund des speziellen Aufbaus und des verwendeten Materials sind die Schienenstegdämpfer wartungsfrei, hitzebeständig und haben eine lange Lebensdauer unter Betriebsbedingungen.
Erreichen die Schienenstegdämpfer schließlich die Verschleißgrenze, können sie leicht gegen neue ausgetauscht und recycled werden.

Zum Erreichen der jeweiligen effektivsten Schall- und Schwingungsdämpfung kann die Abstimmfrequenz reguliert und an jedes Schienenprofil angepasst werden.