25 / 128


07.06.2023

Filstalbrücke - Elastische Lager von Calenberg auf Deutschlands dritthöchster Eisenbahnbrücke


Mit der Fertigstellung der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm wird das Hochgeschwindigkeitsnetz der DB im Rahmen des Projekts Stuttgart-Ulm ergänzt.

Auf der Schnellfahrstrecke mit einer festen Fahrbahn als Oberbauform sind etwa 870 Seitenführungslager von Calenberg in den Übergangsbereichen von diversen Eisenbahnbrücken eingebaut worden. Die Seitenführungslager bestehen aus einer Edelstahlplatte mit rückseitigen Verankerungen, die mit einem witterungsbeständigen Elastomer durch Vulkanisation kraft- und formschlüssig verbunden sind. Diese Speziallager dienen der Aufnahme von lateralen Kräften und zur Begrenzung geringer Bewegungen des Systems. Des Weiteren sind unsere EPDM-Schubnockenlager auf den Eisenbahnbrücken als elastische Lager zur Aufnahme von Schub- und Zwängungskräften zwischen Unter- und Oberkonstruktion eingebaut worden.
In diesem Streckenabschnitt entstand mit der Filstalbrücke die dritthöchste Eisenbahnbrücke mit ca. 85 m Höhe. Sie besteht aus zwei parallel verlaufenden Brückenteilen, die den Boßlertunnel mit dem Steinbühltunnel auf einer Länge von ca. 500 m verbinden.
Wir freuen uns, dass hier unsere Sonderlager im Einsatz sind.