11.11.2022

Veranstaltung Geluid, Trillingen en Luchtkwaliteit


KamPa B.V., die niederländische Partnerfirma von Calenberg in Bezug auf Schwingungsisolierung im Eisenbahnwesen und bei Gebäudelagerungen war zusammen mit einem Calenberg Mitarbeiter auf dem 25. Kongress „Geluid, Trillingen en Luchtkwaliteit“ (Schall, Vibration und Luftqualität) in Hoevelaken bei Amersfoort mit einem Stand vertreten.

Neben interessanten Vorträgen auf dem Zweitagesseminar zeichnete sich der Kongress durch rege Podiumsdiskussionen aus, besonders das Thema Schwerlastgüterverkehr im Schienenbereich und die dadurch entstehenden Probleme für angrenzend wohnende Personen und benachbarte Gebäude wurde sehr emotional besprochen.
Während den Vortragspausen fanden am KamPa-Stand lange und intensive Gespräche statt, bei der zahlreiche aktuelle Projekte diskutiert wurden. Der Wunsch der Niederländischen Bahn, bei bestehenden Strecken nachträglich Erschütterungsschutz einzubauen war deutlich erkennbar, genauso wie der Umstand, dass ein effektiver Schutz (z.B. durch ein Masse-Feder-System) im Nachhinein nur mit enormem zeitlichem und finanziellem Aufwand realisiert werden kann.

Sowohl KamPa B.V. als auch Calenberg Ingenieure sind mit dem Kongress sehr zufrieden, konnten hier doch zahlreiche neue Kontakte geknüpft werden und Möglichkeiten zum Erreichen der Erschütterungsziele aufgezeigt werden.