24.09.2020

Wirksam Lärm und Schall mit mobilen Cisilent® Schallschutzelementen reduzieren!


In der Schweiz wurden von unserem Partner Schubarth die mobilen Lärmschutzwände Cisilent® Typ E gemietet und zur Schall- und Lärmreduktion genutzt.


Foto © Schubarth + Co AG
Das Projekt im Detail:
Die Nagra untersucht in der Schweiz max. 23 geeignete Stellen zur Errichtung eines Endlagers für die langfristige und sichere Entsorgung ausgedienter Brennstäbe. Diese Endlagerstätte soll tief im Tongestein entstehen. Im Gebiet Riedacker am Bözberg wird nun eine Tiefenbohrung auf ca. 800 m für erdwissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt. Zwei für den Bohrbetrieb notwendige Triplexpumpen verursachten zu hohe Schallpegel, was für die zur Baustelle angrenzenden Anwohner nicht zumutbar war. Eine Messung durch die zuständigen Behörden ergab, dass eine Lärmreduzierung von +10 dB notwendig war und eine geeignete Lärm- und Schallschutzmaßnahme erforderte.

Um die beiden Triplexpumpen-Container wurde ein Raumgerüst in U-Form aufgestellt. Dieses wurde benötigt, um die leichten und flexiblen Cisilent® Typ E Lärmschutzelemente mittels Schnallriemen daran zu befestigen. Die enorme Absorptionsfähigkeit der schalloffenen Seite von Cisilent® wurde den Pumpen zugewandt. Damit wurde die Reflexion über die Abschirmung hinweg verhindert und die Lärmbelastung für die Arbeiter, die an den Pumpen arbeiten, reduziert. Die nachträglichen Messungen der Behörde ergaben, dass auch die geforderte Lärmreduzierung dadurch erfüllt wurde.
 
Lesen Sie auch unsere Success Story