USM 4000


Beschreibung, Anwendung

Die Gleisbett-/Unterschottermatten der Serie USM 4000 (max. Länge 200 m) bestehen aus Synthese- und Naturkautschuk und werden vorwiegend bei hohen Zuggeschwindigkeiten und hohen Achslasten bis 250 kN eingesetzt. Die Matten dieser Baureihe bewirken eine effektive Reduzierung der Schwingungsemissionen im Schienenverkehr.
Die Noppenmatten werden entsprechend den jeweiligen schwingungstechnischen Anforderungen eingesetzt: vom Schotterschutz für reduzierte Schotterbettdicken bis hin zur effizienten Körperschall- und Schwingungsisolation auf Hochgeschwindigkeitsstrecken sowie zur Anpassung der Gleissteifigkeiten in Übergangsbereichen.

Die USM-Baureihen werden aus hochwertigen Gummimischungen hergestellt. Sie sind mechanisch hoch belastbar, dauerhaft witterungsbeständig und nehmen praktisch kein Wasser auf. Sie zeichnen sich durch einen hohen elektrischen Isolationswiderstand aus und ermöglichen eine Drainage in der Mattenebene.

Die Serie USM 4000 eignet sich sowohl für Schotter- als auch für Feste-Fahrbahn-Systeme.


Vorteile

  • Verringerung der Schotterbeanspruchung
  • Erhöhung der Langzeitstabilität der Gleislage
  • Reduzierung der dynamischen Radkräfte
  • Reduzierung der Gleis- und Fahrzeugbelastung
  • Mögliche Verringerung der Schotterhöhe (wichtig bei Brücken)
  • Verringerung der Gleiswartungskosten
  • Durch hohe Dauerfestigkeit ist kein Austausch erforderlich
  • Lebensdauererwartung min. 60 Jahre