Nutzungsbedingungen „ciDyn-Kalkulator“


I. Geltungs- und Anwendungsbereich

(1) Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung des unter der Domain https://www.calenberg-ingenieure.de/support-tools/index.htm durch die Calenberg Ingenieure GmbH („Calenberg“) angebotenen webbasierten Berechnungsprogramms “ciDyn“ („Portal“). Dieses Berechnungsportal bietet dem Nutzer als Webanwendung eine Orientierungshilfe und unterstützt ihn bei der Auswahl der durch Calenberg angebotenen Elastomerlagern mit unverbindlichen Produktempfehlungen.

(2) Das Angebot des Portals richtet sich ausschließlich an Nutzer als Unternehmer im Sinne des § 14 BGB. Es gelten ausschließlich diese Nutzungsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers gelten nur, wenn Calenberg diesen schriftlich zugestimmt hat.


II. Anmeldung zum Portal & Nutzung

(1) Der Nutzer erhält nach Abschluss des Registrierungsprozesses und entsprechender Freischaltung durch Calenberg die Option, über die Besucheranmeldung Zugang zu der Plattform ciDyn zu erhalten. Der Zugang zur Plattform ciDyn setzt die vorherige Zustimmung des Nutzers zu diesen Nutzungsbedingungen voraus. Ein Anspruch des Nutzers auf eine erfolgreiche Registrierung und damit auf Zulassung zu dem Portal besteht nicht.

(2) Der zur Anmeldung auf dem Portal freigeschaltete Nutzer erklärt sein Einverständnis damit, dass Calenberg seine im Wege der Registrierung für das Portal übermittelten Daten zum Zwecke des Zugangs zum Portal erhebt, verarbeitet und nutzt. Detaillierte Informationen zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten findet der Nutzer unter https://www.calenberg-ingenieure.de/datenschutz.htm.

(3) Calenberg ist dazu berechtigt, jederzeit den Betrieb des Portals ganz oder teilweise einzustellen und jederzeit Änderungen oder Neuerungen auf dem Portal vorzunehmen. Auch sichert Calenberg keine Verfügbarkeit des Portals im Sinne eines Service Levels zu. Calenberg behält sich vor, bei falschen Angaben, Gesetzes- oder Vertragsverstößen oder jedweder missbräuchlichen Nutzung des Portals den Zugang bereits erfolgreich registrierter Nutzer nach eigenem Ermessen zu sperren.

(4) Der erfolgreich registrierte Nutzer identifiziert sich durch seine Email-Adresse und sein Passwort. Das Passwort wird von Calenberg nach erfolgreicher Registrierung vergeben. Der Zugang ist personengebunden und berechtigt allein den im Registrierungsformular benannten Nutzer das Portal zu nutzen; eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ist untersagt. Der registrierte Nutzer hat Calenberg unverzüglich darüber zu informieren, falls seine Zugangsdaten unbefugt benutzt wurden oder wenn ihm Hinweise vorliegen, dass ein Dritter Kenntnis von den Zugangsdaten erhalten hat.


III. Missbräuchliche Nutzung des Portals

Jede missbräuchliche Nutzung des Portals ist zu unterlassen. Insbesondere dürfen keine Sicherheitsvorkehrungen umgangen oder Einrichtungen genutzt oder Anwendungen ausgeführt werden, die zu einer Beschädigung oder zu einem Funktionsausfall des Portals führen können. Eine automatisierte Nutzung des Portals – etwa über Bots - ist ohne Zustimmung von Calenberg unzulässig. 


IV. Haftung & Gewährleistung

(1) Das Angebot des Portals durch Calenberg ist kostenfrei und unverbindlich. Calenberg übernimmt keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der Berechnungen des Portals. Insbesondere überprüft Calenberg die durch den Nutzer vorgenommenen Konfigurationen nicht auf Schlüssigkeit, Plausibilität, technische Durchführbarkeit und/oder Vollständigkeit. Das Portal ist somit ein unentgeltlicher Service und Calenberg bietet diesen Service seinen registrierten Nutzern ausdrücklich allein unter Ausschluss jeder Haftung und Gewährleistung bezüglich der Berechnungsergebnisse an.

(2) Diese Grundregel des (1) vorausgeschickt, haftet Calenberg in allen weiteren Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(3) In sonstigen Fällen haftet Calenberg – soweit in Abs. 4 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen dürfen (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist die Haftung vorbehaltlich der Regelung in Abs. 4 ausgeschlossen.

(4) Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen unberührt.


V. Urheberrechte

Calenberg weist ausdrücklich auf seine Urheberrechte sowohl an der Software des Portals als auch an den über das Portal abrufbaren Inhalten – etwa Texte, Produktbeschreibungen, Bilder, Zeichnungen, Grafiken und Abbildungen – hin. Jedwede Verwendung oder Verwertung, insbesondere die Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Zugänglichmachung oder Bearbeitung bedürfen
vorbehaltlich der gesetzlichen Regelungen des Urheberrechts der Zustimmung durch Calenberg.


VI. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Ist der Nutzer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er in der Bundesrepublik Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand, so ist Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis nach Wahl von Calenberg Salzhemmendorf oder der Sitz des Nutzers. Für Klagen gegen Calenberg ist in diesen Fällen jedoch Salzhemmendorf ausschließlicher Gerichtsstand. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.

(2) Die Beziehungen zwischen Calenberg und dem Nutzer unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(3) Soweit diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen Lücken enthalten, gelten zur Ausfüllung dieser Lücken diejenigen rechtlich wirksamen Regelungen als vereinbart, welche die Vertragspartner nach den wirtschaftlichen Zielsetzungen des Vertrages und dem Zweck dieser Nutzungsbedingungen  vereinbart hätten, wenn sie die Regelungslücke gekannt hätten.


Stand Mai 2021