Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

2011 Leipzig, Tropenerlebniswelt Grondwanaland

Am 01.07.2011 wurde die größte Tropenhalle Europas im Zoo Leipzig er- öffnet. Die Planung stellte sehr hohe Ansprüche an die bauliche Umsetzung. Überspannt wird die Halle von einer freitragenden Stahlkonstruktion, die sich aus Dreieckselementen zusammensetzt. Das 2165 Tonnen schwere Stahltragwerk besitzt eine freie Spannweite von 160 m.

Calenberg Ingenieure entwickeln, produzieren und vertreiben elastomere Gleitlager und statische, bzw. dynamische Baulager (Elastomerlager) für den Hochbau, als auch Unterschottermatten, bzw. Gleisbettmatten für den Gleisbau, so wie weitere Produkte auf elastomerer Basis für die Bereiche Lärmschutz und Umweltschutz.

Die Kuppel ist 34 m hoch. Die Dachkonstruktionsfläche der isolierenden dreilagigen UV-durchlässigen Folienkissen beträgt 17.900 m² und die Außenstützen der gleichschenkligen Dachkonstruktion sind als Pendel- stützen-Konstruktion ausgebildet.

Die Bewegungen, die aus dem Bauzustand und den Temperatur- unterschieden resultieren, sowie Eigenlasten und Maximallasten unter Berücksichtigung hoher Bauteilverdrehungen, werden mit dem Calenberg Flächenlochlager planmäßig aufgenommen.

Bei statischen Untersuchungen wurde festgestellt, dass an den Knotenpunkten temporäre Lastspitzen durch Windlasten auftreten, die durch die Calenberg Flächenloch™ -Lager ST sicher aufgenommen werden.

Alle statisch erfaßten Einwirkungen werden durch die hohe Funktionalität und Qualität der montierten Calenberg Lager planmäßig aufgenommen und zentrisch an die sich anschließenden Pendelstützen eingeleitet.

Die begleitende Beratung durch die Ingenieure der Firma Calenberg und ihre qualitativ hochwertigen Produkte tragen dazu bei, dass ein Bauwerk wie das Leipziger Gondwanaland realisiert werden konnte.

Web Design by elf42
webdesign by elf42